Dead Man’s Eyes

DEAD MAN’S EYES

(Psychedelic Rock / Tonzonen Records)

Wer Dead Man’s Eyes bereits einmal live erlebt hat weiß, wie sich ihre dynamischen Arrangements innerhalb weniger Sekunden von jazzig-leichten Tasten-Rhythmen zu von drei Gitarren angetriebenen, mantrischen Jams verwandeln können.

Ohne sich in exstatischen Improvisationen zu verirren, leitet der mehrstimme Gesang den Hörer durch die vielschichtigen Stücke. Energiegeladen und dennoch atmosphärisch präsentiert sich die Band auf der Bühne.

Diese teilte sich die Gruppe bereits mit international bekannten Größen wie Tame Impala, Band of Skulls, The Datsuns, Black Mountain und vielen mehr.

Nachdem sich DEAD MAN’S EYES über zwei Jahre in ihrem Proberaum eingeschlossen und ledglich von Kaffee und ihren eigenen Haaren ernährten haben, treten sie diesen Winter zurück ans Tageslicht. In ihren Händen tragen sie die Songs der „Words of Prey“ – dem Album, welches zu Beginn des Jahres 2018 auf Schallplatte und CD bei Tonzonen Records erscheinen wird.


„[…]Dead Man’s Eyes do not slope off into a wandering osmosis, rather base the out-put on driving rock tones, which rattle around the room in triumphant procession. The spice to the sound is the intonations of psychedelia, which enables the band to add stretches and dimensions to the tracks, without ever becoming lost inside a maze of confusion.“

(emergingindiebands.com)


„[…]Text und Musik bilden bei Dead Man’s Eyes eine Einheit, die trotz aller Düsternis geprägt ist von unbändiger Energie. Das macht ihre Songs so mitreißend, die Band selbst zu einer Ausnahmeformation, die ihresgleichen sucht – und die man so höchstens in Austin, Texas, findet.“

(Kölner Stadtanzeiger)


Dates
Date Venue City

Releases

2013 – Meet Me In The Desert

2018 – Words Of Prey


Video